Warenfluss

tritt man in dieser Stadt vor’s Haus
spürt man sofort den Sog
ein lauwarmes, schlammiges Wasser
Fenster voller Waren links und rechts
Bilder von Waren an jeder Wand
die Strassenbahn auf der Warenroute
verklebt mit Bildern von Waren
auf allen Wegen gerätst du ins Warenhaus

Trauben von Mädchen und Frauen mit entzückten Gesichtern
hier ist der Ort des weiblichen Glücks
hier wird der Mangel von Jahrhunderten getilgt
hier erschallt stündlich der Ruf: ‘neue Waren!’

wer seine Einkaufstasche gefüllt
kämpft sich müde dem Zuhause zu
auf dass die neuen Waren ihren Glanz verbreiten
und das Glück verströmen
bis morgen
wo es wieder zum Verkauf steht